Erbsenpesto – ein grünes Winterrezept

Erbsenpesto

Kürzlich, als ich wieder einmal ein volles Wochenende hatte und es beim Kochen schnell gehen musste, habe ich dieses tolle Rezept bei Coconut & Vanilla gefunden. Es ist super leicht zu machen und mit Tiefkühlerbsen ein ideales Winterrezept.

Für uns zwei habe ich folgende Zutaten verwendet:

ca. 90 g Tiefkühlerbsen
1 kleine Knoblauchzehe, etwas zerkleinert
ca. 1 EL Pinienkerne
Parmesan, frisch und fein gerieben (nach Belieben)
Salz, Pfeffer
ca. 25 ml Olivenöl

1. Pinienkerne leicht anrösten und auskühlen.

2. Die gefrorenen Erbsen blanchieren (in kochendem Salzwasser für ca. 4-5 Minuten). Frische Erbsen kürzer blanchieren. Nicht zu lange im Wasser lassen, sie sollten noch leuchtend grün und knackig sein. Erbsen abgiessen und kalt abspülen.

3. Erbsen, Pinienkerne, den zerkleinerten Knoblauch, den Parmesan und das Olivenöl mit dem Stabmixer zu einer feinen Pestomasse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Pasta kochen und beim Abgiessen das Pastawasser auffangen. Da das Pesto ziemlich dick ist, etwas vom  Pastawasser mit dem Pesto vermengen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Noch mehr Details zum Rezept gibt’s bei Coconut & Vanilla.